Fachübersetzen in Zeiten von Google Translate

Häufig werde ich gefragt, ob ich befürchte, dass Maschinen bald die Übersetzung von Texten komplett übernehmen könnten. Nein, die Befürchtung habe ich nicht, jedenfalls nicht, wenn den Unternehmen an der Qualität ihrer fremdsprachlichen Texte gelegen ist - was leider nicht immer der Fall ist.

Eine Kollegin berichtete mir kürzlich von einem Akquisegespräch mit einer leitenden Angestellten eines bekannten mittelständischen Unternehmens. »Wir haben keinen Bedarf an Fachübersetzern«, meinte die Managerin im Brustton der Überzeugung. »Wir machen alles mit Google Translate und polieren den Text hinterher etwas auf.«

Was ist Google Translate und was kann es?

Google Translate ist ein Online-Dienst von Google, der Wörter, Sätze und ganze Textabschnitte von einer Sprache in eine andere übersetzt. Zum Beispiel den oben stehenden Absatz dieser SPRINZ-News:

A colleague recently told me of a conversation with a senior staff acquisition of a medium-sized company. »We have no need for professional translators,« said the manager with conviction. »We do everything with Google Translate and polish the text behind something on.«

Liest sich auf den ersten Blick doch gut - oder? Zwar wurde aus dem Akquisegespräch ein Gespräch mit einer Mitarbeiterin der Akquise und auch das Polieren des Textes gerät zum Hinterherputzen. Immerhin versteht man den Sinn: Das Unternehmen braucht keine Fachübersetzer.

Dann hat das Unternehmen offensichtlich auch keine Fachtexte zu übersetzen, denn hier stößt der Online-Dienst noch schneller an seine Grenzen. Oder verstehen Sie auf Anhieb, was hiermit gemeint ist? (Kleiner Tipp: Es handelt sich bei dem Text um einen Absatz aus einem englischen Fachartikel zur Kennzeichnung von Lebensmitteln.*)

Lebensmittelprodukt Datum Kennzeichnung ist in der Regel entweder als 'offen' oder klassifiziert 'geschlossen'. Open-Datum Kennzeichnung mit Begriffen wie verkaufen durch, am besten, wenn von, oder am besten verwendet werden, bevor, gefrier durch Verwenden von, gebacken auf, und auf gepackten ist für die Anzeige, um Personal-und Einzelhandel die Verbraucher die Haltbarkeit des Produkts im Hinblick auf optimale Qualität und Lager für Dreh.

Wie lange würde die oben zitierte Managerin wohl brauchen, um einen Text wie diesen in ein angemessenes, flüssiges Deutsch zu bringen? Angesichts der vermuteten Gehaltsstufe wäre das eine Verschwendung von Zeit und Ressourcen.

Fazit: Google Translate ist vielleicht geeignet, um den Inhalt des Briefes des Erbonkels aus Amerika zu verstehen oder um sich schnell einen Überblick zu verschaffen, was denn wohl in einem fremdsprachigen Text steht. Als Hilfsmittel für die Unternehmenskommunikation professionell arbeitender Unternehmen ist es denkbar ungeeignet. Versuchen Sie es selbst: https://translate.google.com

Der Grad der Zufriedenheit bemisst sich aus der Differenz zwischen Erwartung und Erfüllung der Erwartung. Haben Sie hohe Erwartungen an Ihre fremdsprachlichen Texte!

* Englischer Originaltext: Food product date labeling is generally classified as either 'open' or 'closed'. Open date labeling—with terms such as sell by, best if used by, or best before, freeze by, use by, baked on, and packed on—is for indicating to retail personnel and consumers the shelf life of the product with respect to optimum quality and for stock rotation.

zurück