Punkt, Punkt, Komma ...

Haben Sie sich schon daran gewöhnt 2013 statt 2012 zu schreiben oder sind Ihre Finger noch von gestern und müssen zur neuen Schreibweise gezwungen werden? Ich finde, der Anfang eines neuen Jahres ist ein guter Anlass, sich über die Schreibweise von Daten Gedanken zu machen. Daten als Plural von Datum, aber auch als Synonym für Zahlen, Werten oder Maße.

Die Art und Weise, wie man ein Datum in englischen Texten schreibt, kann eine heikle Angelegenheit sein. Letztlich hatte ich einen englischen Text zu übersetzen, der von einem Franzosen geschrieben worden war. Dort stand der harmlose Satz: »This document takes effect on 01.05.12.« Damit meinte der Franzose den 1. Mai 2012. Für einen Briten wäre das noch zu verstehen, für einen Amerikaner jedoch nicht, denn jenseits des großen Teichs stellt man den Monat vor den Tag. Beispielsweise beim berühmten nine-eleven oder auch 9/11, was ja bekanntlich der 11. September und nicht der 9. November ist.

Es gibt einen einfachen Weg, um Missverständnisse beim Datum zu vermeiden: Schreiben Sie einfach den Monat aus. 01 May 2012 versteht jeder. Über Ordnungszahlen wie 1st May oder 9th September brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen, die gehören im Datum zu einer aussterbenden Spezies. Wenn Sie jedoch die Ziffernschreibweise beibehalten möchten, empfehle ich die internationale Schreibweise: yyyy/mm/dd, also in unserem Beispiel 2012-05-01.

Bleibt noch die Schreibweise von Zahlen, Werten, Maßen in englischen Texten. Hierbei müssen wir jedes Mal mitdenken und kommen doch schnell durcheinander, denn im englischen Sprachraum ist ein Dezimalkomma das, was bei uns ein Dezimalpunkt ist und umgekehrt. Aus 1,000 englischen Gramm werden 1.000 deutsche und beides ist 1 kg. Aus 8,5 deutschen Prozent werden 8.5 englische percent (alternativ auch »per cent« geschrieben).

Hierbei gibt es leider keinen einfachen Ausweg wie beim Datum. Darum muss strikt auf die richtige Verwendung von Komma und Punkt geachtet werden. Zum Beispiel in Tabellen, die bei Übersetzungen von Werbematerial oder Fachartikeln häufig einfach aus dem deutschen Text übernommen werden. Hier gilt es, auch die Layouter/Grafiker für dieses Thema zu sensibilisieren! Damit nicht bei einer Rezeptur aus 2.500 g Mehl (2.5 kg) plötzlich 2.500 g flour (zwar mit drei Nachdezimalstellen, aber im englischen Zahlenraum trotzdem nur 2500 mg) werden. Das wären dann doch etwas zu kleine Brötchen.

zurück